Frische Raumluft mit Hydrolaten & ätherischen Ölen

Wir verraten Ihnen, wie Sie die Raumluft in Ihrer Umgebung klären können und welche ätherischen Öle für das abendliche Bad angenehm sind, damit Sie dem Stress entfliehen können. Natürlich darf auch ein Flächendesinfektionsmittel und eine Händedesinfektion nicht fehlen - auch dies gehört ja schon fast zum Alltag!

Das Virus, das uns nicht loslassen will

Viren - so auch das COVID-Virus - wandern beim Sprechen, Husten oder Niesen in kleinsten Tröpfchen von einem Menschen zum anderen. Es ist fraglich, ob eine mit ätherischen Ölen behandelte Raumluft sie daran hindern kann. Leider fehlen wissenschaftliche Beweise, ob der Einsatz von ätherischen Ölen wirklich hilfreich gegen eine Ansteckung sein kann - wir haben aber ein gutes Gefühl bei deren Einsatz.

Leider ist es Tatsache, dass es zwar immer wieder vielversprechende Studien zur antiviralen Aktivität von ätherischen Ölen gibt, jedoch werden und wurden diese unter Laborbedingungen durchgeführt und sind deshalb nur begrenzt an unsere "realen Bedingungen" anwendbar.

Wir werden das meistern!

Ätherische Öle - das Schutzschild der Pflanzen für uns nutzen

Mit Hilfe von ätherischen Ölen kann die Keimzahl in der Luft deutlich verringert werden - stelle am besten einen Diffuser in den Räumlichkeiten auf (z.B. im Büro oder in Vorräumen) und lasse die feinen ätherischen Öle durch die Lüfte tanzen und dort ihre Arbeit machen.

Wie funktioniert ein (Aroma-)Diffuser?

Bereits lange bekannt sind die Duftlämpchen, in denen Wasser mit einigen Tropfen ätherischen Ölen zum Verdampfen gebracht wird, die Funktionsweise eines Verneblers jedoch ist ganz anders. Bei diesen Geräten wird keine Hitze (die sich nebenbei negativ auf die flüchtigen Inhaltsstoffe der ätherischen Öle auswirken kann) gebraucht, sondern diese arbeiten nur mit mechanischen Schwingungen im Ultraschall-Bereich. 

Die Funktionsweise dieser Diffuser (oder auch "Vernebler" genannt) arbeiten mit piezoelektrischen Quarz- oder Keramikschwingern, die auf die Flüssigkeit im Vernebler übertragen werden und so den "Nebel" erzeugen. Durch einen kleinen Lüfter verteilt sich der Nebel, in dem die kleinen ätherischen Öltröpfchen getragen werden, in der gesamten Raumluft.

Für uns habe diese Diffuser einige Vorteile:

  • sie sind ganz leise und arbeiten ohne Hitzezufuhr
  • meistens werden sie durch einen entspannenden Farbwechsel begleitet
  •  Öle werden besonders fein zersetzt und in der ganzen Raumluft verteilt - somit können sie ihre Wirkung ideal entfalten.

Aber nun zu den ätherischen Ölen:

Sich mit den Kräften von ätherischen Ölen wappnen

Nadelöle

Fichtennadel

Besonders im Vernebler klärt es die Raumluft und wird daher besonders in den kalten Wintertagen sehr geschätzt. Die Luft riecht sofort nach einem klaren, frischen Winterspaziergang. Seine desinfizierende Wirkung und sein frischer, heller Duft machen das ätherische Fichtennadelöl besonders effektiv.

Zedernholz

Eine Duftlampe mit Zedernholz-, Weihrauch-, und Honigöl unterstützt eine tiefe Atmung und bringt die Gedanken wieder zur Ruhe.  Im Saunaaufguss wirkt es aufbauend und stärkt das Immunsystem gegen Krankheitskeime. Zudem profitieren viele Menschen von den beruhigenden Inhaltsstoffen.

Zirbe(kiefer)

Das frische Aroma von unserem ätherischen Zirbelkiefern-Öl fördert die ruhige und tiefe Atmung. 

Die Zirbe hat eine stark keimtötende Wirkung und wird daher gerne in diesen Mischungen verwendet.

Latschenkiefer

Das klare, intensive Waldaroma von dem ätherischen Latschenkiefern-Öl steigert die Konzentration und wirkt geistiger sowie körperlicher Erschöpfung entgegen. Es klärt intensiv die Raumluft und Inhalationen mit ein paar Tropfen Latschenkiefern- und Kamille-Öl begünstigen das frische Durchatmen!

Zitrusöle

Zitrusöle werden meist durch Kaltpressung der Schalen gewonnen, der sogenannten "Expression". Sie geben den Duftmischungen eine frische, klare Note und haben eine antibakterielle und antivirale Wirkung.

Zitrone

Dieses Öl lässt sich wunderbar mit allen anderen Ölen mischen und gibt den Düften eine sommerlich-herbe Note.

Mandarine grün oder Mandarine rot

Während das rote Öl warm, süß und fruchtig riecht, ist das grüne Öl deutlich herber & spritziger. Als Ergänzung zu Mischungen ist die Mandarine fast immer gut geeignet.

Bergamotte

Die leicht euphorisierende Wirkung des Bergamottenöls vertreibt trübe Gedanken, schlechte Laune verflüchtigt sich und der Alltag erscheint wieder im freundlichen Licht. Das ätherische Bergamottenöl wird als sogenanntes „flexibles“ Öl bezeichnet – das heißt, es passt sich der Wirkungsweise eines anderen beigegebenen Öls an und unterstützt bzw. verstärkt dessen Wirkung.

Grapefruit

Es überrascht mit seinen frischen, luftigen und aufhellenden Duft - dabei beflügelt es die Gedanken und verleiht dem Körper und der Seele neue Energie. Dieses Öl schenkt neue Motivation, Lebensfreude und bringt die Sonne des Südens in unsere heimischen Wohnzimmer.

Petit Grain (Bitterorange)

Der herrliche Duft von unserem ätherischen Petit-Grain-Öl wirkt erhellend, besticht durch herbe Frische und ist somit sehr häufig in Parfums enthalten. Außerdem besitzt es eine stark ausgleichende und entspannende Wirkung auf Körper und Geist.

Orange süß/Orange 5-fach

Im ätherischen Orangenöl speichert sich die warme, helle Energie der Sonne und bringt Licht in dunkle Stimmungslagen - somit kann der Duft traurige Menschen zum Lachen bringen und dunkle Gefühle vertreiben!

Die Bezeichnung „5-fach“ bedeutet, dass die Terpene aus dem ätherischen Öl entfernt wurden, dadurch ist dieses Öl hautverträglicher und gleichsam konzentrierter, also intensiver (im Duft)!

Limette

Das angenehme, zitrusartige Aroma von unserem ätherischen Limetten-Öl wirkt erfrischend und belebend auf Körper und Gemüt - es desinfiziert und erfrischt abgestandene oder verrauchte Raumluft in kurzer Zeit. Ein wichtiger Begleiter bei diesen Mischungen!

Weitere wichtige ätherische Öle für Ihre Mischungen

Eukalyptus (glob/rad)

Der kühle, frische und "saubere" Geruch des Eukalyptusöls ergänzt viele Mischungen wunderbar, seine antibakterielle und antivirale Wirkung ist besonders für Desinfektionssprays und für den Vernebler unumgänglich.

Thymian

Auf altgriechisch bedeutet Thymian Mut. So verleiht der Duft von ätherischem Thymian-Öl tatsächlich Courage und schenkt Zuversicht sowie Kraft! Die erfrischenden und klärenden Inhaltsstoffe sind besonders in den kalten Wintermonaten, zur Reinigung der Raumluft, äußerst beliebt. Der Hauptinhaltsstoff Thymol hat eine abwehrsteigernde und antibakterielle Wirkung, der würzige Duft eignet sich wunderbar zur Raumbeduftung.

Cajeput

In der asiatischen Medizin hat er seit jeher Bedeutung.Das leicht scharfe, eukalyptusähnliche Aroma des ätherischen Cajeputöl klärt und erfrischt - Müdigkeit und körperliche Erschöpfung werden schnell vertrieben.

Für frische Luft kann dieses Öl (verdünnt in einem Trägeröl) auf ein Taschentuch getropft und immer wieder eingeatmet werden, auch zur Klärung der Raumluft wird es gerne und häufig verwendet.

Ravensara (Nelkennussbaum)

Der würzige Duft vom ätherisches Ravensara-Öl hat eine äußerst energetische Wirkung - es stärkt die Seele, wirkt befreiend und hilft wieder ins Leben zu finden! 

Das ätherische Öl hat einen leicht medizinischen Duft und erinnert an Kampfer mit fruchtigen Noten - sein Einsatzgebiet findet sich besonders in den kalten Wintermonaten. Ravensara wirkt klärend, man kann aufatmen und es sorgt für eine reine Aura - deswegen wird es auch gerne im Vernebler oder in der Duftlampe eingesetzt.

Teebaum

In klärenden Mischungen nimmt das ätherische Teebaum-Öl eine einzigartige Stellung ein - denn es wirkt gegen Pilze, Bakterien, Viren und vertreibt Parasiten.

Niaouli  

Die Essenz aus den Blättern, das Niaouli-Öl, ist in der Wirkung dem Teebaumöl sehr ähnlich - es besitzt jedoch einen frischen, eukalyptusähnlichen Duft.

Lorbeer(blatt)

In vielen Mischungen in der kalten Jahreszeit ist das ätherische Lorbeeröl ebenfalls zu finden, es stimuliert und stärkt und verhilft zu freiem Atem. Sein würziger Duft lässt sich wunderbar mit anderen ätherischen Ölen mischen.

Gewürznelke - Nelkenblüte

Die Nelke hat starke antibakterielle Eigenschaften und ist aufgrund ihres wohlriechenden Duftes besonders in Aromamischungen für den Diffuser sehr beliebt.

Zimt (rinde)

Das ätherische Öl der Zimtrinde ist der klassische Weihnachtsduft und verzaubert jede Wohnstube. Aber auch seine wärmende, ausgleichende, stärkenden und antiseptische Wirkung macht es sehr beliebt.

Rosmarin

Es ist für seine stark anregende Wirkung bekannt, denn es belebt unseren Kreislauf und gibt neuen Schwung sowie Antrieb. Die antibakterielle und antifungale Wirkung des ätherischen Rosmarin-Öls ergänzt Mischungen zur Klärung der Raumluft wunderbar - auch sein frischer Duft fügt sich wunderbar in Aromamischungen ein.

Eine kleine Übersicht der Wirkungsweisen ätherischer Öle

Antibakteriell

Thymian, Oregano, Nelkenknospe, Bohnenkraut, Cajeput, Cistrose, Eukalyptus, Lavendelsalbei, Majoran, Palmarosa, Rose, Rosmarin, Salbei, Teebaum, Zirbelkiefer, Zitrone, Zimtrinde, Citronella, Eisenkraut, Eukalyptus, Nelke, Ingwer, Kamille, Kampfer, Limette, Pfefferminze, Wacholder, Wintergrün, Zypresse, Sandelholz

Antiviral

Cajeput, Eukalyptus, Teebaum, Zitrone, Melisse, Ysop, Palmarosa, Ravintsara, Rose, Salbei, Ysop (hyssopus off. var decumbens), Zimtrinde, Nelke, Oregano, Patchouli, Thymian, Zitrone und Zypresse

Starke Rezepte mit der Kraft der Pflanzen

Handhygiene-Spray, 100 g

  • 15 g Weingeist 96 % VOL.
  • 40 g Isopropylalkohol (warum dieser unbedingt in der Mischung sein sollte, erfahren Sie nach dem Rezept)
  • 20 g Teebaumhydrolat
  • 10 g Rosmarinhydrolat
  • 6 g Glycerin
  • 2 g D-Panthenol
  • 2 g NMF Feuchtigkeitsfaktor
  • 9 Tropfen Ravensara
  • 6 Tr. Orange süß
  • 6 Tr. Zitrone
  • 2 Tropfen Thymian
  • 3 Tr. Teebaum

Dieser Handspray sollte immer in der Tasche sein - leider trocknet Alkohol die Haut aus, das kann auch bei unserem Rezept nicht ganz vermieden werden, aber Glycerin, D-Panthenol und der NMF Feuchtigkeitsfaktor sorgen dafür, dass die Haut auch wieder feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe zugeführt bekommt. Trotzdem bitte nicht auf`s Eincremen vergessen oder den Händen wenigstens über Nacht eine gute, intensive (natürlich selbst gerührte) Pflege zukommen lassen.

Isopropylalkohol als wichtige Komponente in Desinfektions-Formulierungen

Duftmischungen zur Raumluft-Reinigung - für Sprays

Diese Mischungen sind intensive Raumsprays, die auf Vorhängen, Teppichböden, Taschentüchern u.ä. aufgesprüht werden können. Bitte nicht direkt am Körper anwenden, sie sind hochkonzentriert!

Fresh Air, 200g

  • 80 g Teebaumhydrolat
  • 90 g dest. Wasser
  • 20 g Weingeist 96% VOL.
  • 60 Tr. Zitrone
  • 6 Tr. Thymian
  • 12 Tr. Ravensara
  • 35 Tr. Fichtennadel
  • 25 Tr. Orange süß
  • 20 Tr. Eukalyptus
  • Duft und Freude, 200g
  • 80 g Lavendelhydrolat
  • 90 g dest. Wasser
  • 20 g Weingeist 96% VOL.
  • 25 Tr. Mandarine rot
  • 36 Tr. Cajeput
  • 22 Tr. Fichtennadel
  • 8 Tr. Eukalyptus
  • 6 Tr. Thymian
  • 14 Tr. Zitrone

Duftmischungen für den Diffuser

Mischung für den Vernebler (maximal 10 Tropfen auf 15 qm Raum) ; den Wasserbehälter mit destilliertem Wasser bis zur Markierung auffüllen.

Fresh Air

  • 5 Tr. Zitrone
  • 1Tr. Thymian
  • 2 Tr. Ravensara
  • 4 Tr. Fichtennadel
  • 6 Tr. Orange süß
  • 4 Tr. Eukalyptus

Rezept für Aroma-Inhalatoren

Diese Mischung schützt schon beim Einatmen und gibt zudem frische Kraft und gutes Durchatmen. Mische die ätherischen Öle in das Mandelöl und entnimm  dann den Baumwoll-Stick aus dem Inhalator und lege ihn für einige Minuten in die Mischung, bis er sich vollgesaugt hat. Danach kann er in die Hand- oder Hosentasche und ist immer dabei! Wenn Du keinen zu Hause hast, dann schaue doch bei uns im Shop nach - hier!

  • 5 ml Mandelöl
  • 2 Tr. Ravensara
  • 1 Tr. Benzoe Siam
  • 1 Tr. Cajeput

Wir hoffen, dieser Artikel hilft Dir, die passende Mischung zu kreieren und wir sind uns sicher:

GEMEINSAM SCHAFFEN WIR DAS!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.