Massagekerze

Inspiriert durch Jasmin von Schwatz Katz haben wir uns an der Herstellung von Massagekerzen versucht ... und sind absolut begeistert.

Die Herstellung ist denkbar einfach und der Effekt großartig. Die warme Wachs-Ölmischung fühlt sich schlichtweg herrlich auf der Haut an.

Wähle zur Beduftung wohltuende ätherische Öle für Erkältungs-, Wohlfühl-, Verdauungs- oder Entspannungskerzen.

Unser Tipp: Probieren Sie eine unserer Ätherischen Ölmischungen – Relaxation, Calming, Yin, Yang, Good Night oder Good Morning.

Rezept 1

  • 40 g Cupuacu-Butter
  • 10 g Aprikosenkernöl
  • 10 g Jojobawachs

Mit Lieblingsduft:

  • 7 Tr. Weihrauch
  • 2 Tr. Benzoe
  • 1 Tr. Rosmarin

Rezept 2

  • 40 g Sojawachs
  • 10 g Mandelbutter
  • 10 g Mandelöl

Rezept 3:

  • 30 g Kakaobutter
  • 20 g Mangobutter
  • 10 g Macadamianussöl

Herstellung:

Wiege bis auf die ätherischen Öle alle Rohstoffe in ein Feuerglas ein und lasse alles sehr sanft aufschmelzen. Tauche den Kerzendocht kurz in die geschmolzene Masse und stelle ihn in das Kerzenglas.

Unser Tipp: Mit einer Wäscheklammer in der Mitte des Gefäßes fixieren. Tropfe pro 60 g Kerzenmasse etwa 10 Tropfen ätherisches Öl in den Kerzenbehälter und gieße anschließend die etwas abgekühlte Mischung ein. Durchtrocknen lassen und genießen!

Anwendung:

Kerze ca. 5 Minuten brennen lassen, Flamme löschen, geschmolzenes Kerzenwachs vorsichtig in die Hand schütten und gleich in die Haut einmassieren.

Dabei aufpassen: je länger die Kerze brennt, umso wärmer wird das Wachs.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.